Jahreshauptversammlung der IEV

Unsere Jahreshauptversammlung findet am 20. April 2017 um 19 Uhr im Vereinshaus St. Barbara statt.

Neben den Neuwahlen des IEV-Vorstandes wird über den Stand zur Vorbereitung von "Wir in Eving" berichtet.

Siedlung Sonnenseite: 90 Jahre

Vor 90 Jahren ist die  „Sozialsiedlung zur Sonnenseite“ – zwischen Bayrischer und Kemminghauser, zwischen Waldecker und Württemberger Straße – fertig geworden. Sie ist von der damaligen Dortmunder Gemeinnützigen Siedlungsgesellschaft (heute DOGEWO21) als eine Mustersiedlung insbesondere für Kriegsversehrte, Lungenkranke und Kinderreiche erbaut und mit Gärten im Inneren des Blocks ausgestattet worden. Das Konzept für diese Siedlung von Stadtbaurat Strobel war in vielerlei Hinsicht wegweisend. Das hat Mitglieder des Evinger Geschichtsvereins veranlasst, eine Broschüre über die Geschichte dieser Siedlung zu erarbeiten. Diese Broschüre werden die AutorInnen auf dem nächsten Geschichtstreff vorstellen. Sie werden den städtebaulichen Hintergrund und das besondere Konzept dieser Siedlung erläutern und anhand von Fotos von damals und heute belegen. Zu der Veranstaltung hat sich auch Regine Stoerring, Sprecherin  von DOGEWO21, angesagt. Die Veranstaltung ist öffentlich. Sie findet statt am Montag, 14.11.2016 um 18:30 Uhr in der Evinger Geschichtswerkstatt im ehemaligen Wohlfahrtsgebäude am Nollendorfplatz 2. Dort kann auch die Broschüre erworben werden. Interessierte Gäste, insbesondere natürlich Bewohner der Siedlung, sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.